Massivholzbett

Neben Metallbetten, Wasserbetten, Boxspringbetten, Spanplattenbetten, Bambusbetten, gibt es auch Massivholzbetten.

Das Massivholzbett dürfte die älteste Form des Bettes sein, indem ein Rahmen geschaffen wurde, der Matratze an Ort und Stelle hält.

In einem Schlafraum aus Massivholz fühlt sich der Mensch am wohlsten. Das belegen Studien zu dem Thema eindeutig. Das bedeutet für Menschen, die gesund leben möchten einen wichtigen Hebel. Denn schließlich gibt es kaum einen Raum, in dem wir uns häufiger aufhalten als unser Schlafzimmer. Ungefähr ein Drittel unseres Lebens verbringen wir im Schlaf.

Wichtige körperliche Abläufe, die wir brauchen, um gesund zu sein, geschehen in unterschiedlichen Schlafphasen. Die Reparatur von Körperzellen, die Regeneration nach Anstrengungen, der Abbau von Stress bedingten Hormonen. Auch gelingt die Heilung von Krankheiten, wenn die unterschiedlichen Schlafphasen in ausreichender Zahl und Dauer gegeben sind.

Nachweislich gelingt das in einer Umgebung aus Holz im Vergleich zu einem Raum mit „Plastikmöbeln“ viel besser.

Was liegt da näher, als mit dem wichtigsten Möbelstück, dem Bett zu beginnen. Am besten mit naturbelassener, unbehandelter Oberfläche. Wenn überhaupt behandeln, dann mit natürlichen Ölen oder Wachsen. So bleiben die antistatischen, atmungsaktiven Eigenschaften erhalten.

Massivholzbetten können wir aus verschiedensten Hölzern fertigen. Empfehlen kann ich besonders heimische Hölzer, da Tropenhölzer aus ökologischen Gründen problematisch sind. Hier bei uns in Deutschland sind Massivholzbetten aus Eiche, Buche, Kirsche und Nussbaum besonders beliebt.

In letzter Zeit werden Betten aus dem Holz der Zirbelkiefer immer beliebter.

Unsere Auswahl an Dormiente-Massivholzbetten

Sie haben Interesse mehr über Massivholzbetten zu erfahren?

Gerne! Sie können uns telefonisch, per E-Mail oder über unser Kontaktformular erreichen.
Wir freuen uns auf Sie!

Tel.: +49 (0)2852 / 2566
info@schreinerei-keiten.de

Sie können auch direkt einen Termin vereinbaren: