Zum guten Schlaf gehört neben einem gesunden Schlafsystem oder einer passenden Matratze auch das richtige Bett.

5/5

T. M., Hamminkeln 46499
vom 28.09.2022

Beratung und Service , besser geht es nicht

Wir schätzen sehr die persönliche wie auch fachliche Beratung, bei der auf unsere Bedürfnisse eingegangen wurde. Sehr gute Anlieferung und Aufbauen. Super freundlich. Wir bedanken uns bei der Fa. Keiten und werden Sie weiterempfehlen.

5/5

Heiko B., Duisburg 47058
vom 21.09.2022

Sehr gute und ausführliche Beratung

Hat alles gepasst, von der individuellen Schafberatung über die Matratzenauswahl und das auf mich abgestimmte Kopfkissen bis zum wundervollen Zirbenholzbett. Alle Leistungen super.

5/5

C. W., Bocholt 46397
vom 15.08.2022

Schlafkomfort mit Zirbenduft.

Unser neues Bett aus Zirbenholz ist für uns ein Novum, weshalb wir auf dauerhafte Qualität hoffen. Die nach unseren Wünschen hergestellte Kommode ist ein echter „Hingucker“ geworden!

So kommst du an Dein neues Bett

1. Schritt

Du füllst ein kurzes Onlineformular aus, rufst uns an oder schreibst uns eine Nachricht (unten rechts). Wir melden uns dann bei dir, um uns auf Schritt 2 vorzubereiten.

2. Schritt

Am Telefon besprechen wir ganz einfach schon erste Details und klären, wie wir Dir weiterhelfen können. Anschließend planen wir den Termin für die Bettenberatung.

3. Schritt

Bei der Bettenberatung kannst Du Dir die Betten anschauen, die Deinen Wünschen entsprechen. Vom Typ über das Material bis hin zur Einstiegshöhe oder verschiedenen Kopfteilen, zusammen finden wir Dein Bett.

4. Schritt

Bei der Bettenberatung kannst Du Dir die Betten anschauen, die Deinen Wünschen entsprechen. Vom Typ über das Material bis hin zur Einstiegshöhe oder verschiedenen Kopfteilen, zusammen finden wir Dein Bett.

„Einfach gut schlafen“, das ist auf den Punkt gebracht, der Wunsch, den alle unsere Kunden haben. Die Ausgangssituation ist jedoch so einzigartig wie wir selbst.
Manche Menschen haben ganz konkrete Beschwerden oder gesundheitliche Einschränkungen. Andere klagen über unterschiedlichste Ausprägungen von Schlafstörungen oder Unwohlsein am Tag.

Wieder andere fühlen sich „eigentlich“ ganz gut und brauchen nur eine neue Matratze oder ein neues Bett, weil das alte in die Jahre gekommen ist, oder einfach nicht mehr passt.
Wenn also über die Anschaffung eines Bettes und eines Bettsystems nachgedacht wird und man sich näher mit dem Thema Schlafen beschäftigt, kommt man auf verschiedene Studien, die sich mit den Wirkungen der Schlafphasen auf unseren Körper und unsere Seele befassen.

Es gibt Schlafphasen, in denen die körperliche Regeneration stattfindet und Reparaturen ausgeführt werden. In anderen Schlafphasen wird Gelerntes manifestiert und seelische Eindrücke verarbeitet. Das funktioniert gut, wenn der Schlaf nicht gestört wird.
Wird der Schlaf jedoch gestört, werden diese “Aufgaben“ nur unzureichend oder gar nicht ausgeführt.


Manche Menschen merken erst, dass ihr Schlaf gestört war, wenn sie irgendwann besser schlafen. Bis dahin haben sie ihren Schlaf als ganz „normal“ empfunden. Sie sind dann mitunter ganz überrascht, wie wohl sie sich plötzlich fühlen.


Mittlerweile gibt es einige Studien, die belegen, was viele Menschen schon seit langem am eigenen Leib erfahren, dass sie in einer hölzernen Schlafumgebung besser schlafen. So wie es Erwin Thoma in einem Vortrag auf den Punkt bringt: „Jeder, wirklich jeder Mensch verlässt einen Schlafraum aus Holz gesünder, als er ihn betreten hat.“

Das machen wir uns zunutze, indem wir nicht nur die Ergonomie der Matratze betrachten, sondern auch das Material, das im Schlafraum verwendet wird. Das Material, das für…

…die Matratze…
…die Unterfederung…
…die Bettwaren…
…den Bettrahmen…
…die Eckverbindungen des Bettgestells…
…den Fußboden…
…die Wände…
…die Decke…

Verwendung gefunden hat.

Beim Bettsystem können wir so zum Beispiel darauf achte, dass…

…das Bettgestell aus Holz ist.
…die Eckverbindungen metallfrei sind.
…die Unterfederung metallfrei ist.
…die Matratze schadstoffgeprüft ist.

Gehen wir noch einen Schritt weiter, dann können wir auch über die Verwendung von dem Holz der Zirbelkiefer nachdenken. Im Alpenraum schwört man schon seit Jahrhunderten, wenn nicht schon länger auf die Kraft der Zirbe. Dieses Holz wird dort traditionell in Schlafräumen eingesetzt.

So nutzen die Alpenbewohner seit jeher Zirbenbetten, Schränke aus Zirbenholz oder Wandverkleidungen aus dem Holz der Zirbelkiefer.


Das Zirbenholz soll positive Auswirkungen haben auf:
• das Herz-Kreislaufsystem
• die Regenerationsfähigkeit
• die Verdauung
• den Grad der Erholung